Ich habe das bergwerkLABS-Team verlassen (Archiv: Vom 23.11.16)

Vorweg: Kein Audio vorhanden, da es aus meinem Archiv ist!

Hallo liebes bergwerkLABS-Team, Freunde, Bekannte, Neulinge, Alteingesessene.
Am heutigen Tag beende ich die Teammitgliedschaft und somit enden auch alle meine Aufgaben.

Nachdem ich mich im August auf ein Minimum meiner Aktivität beschränken musste und mein zeitliches Management extrem an meinem verfügbaren Engagement kratzt, möchte ich nichts künstlich herauszögern.

Ich arbeite neun Stunden täglich, habe zwei Mal wöchentlich Schule, bin Single, unterhalte mich inzwischen nahezu selber und ja, das ist ein großer Wandel für mich. Ich habe nie irgendetwas Persönliches von mir preisgegeben. Ausnahmen machte ich nur bei Personen, denen ich vertrauen konnte oder wenn ich einen Nutzen für Denkanstöße daraus gewinnen konnte.

Die letzte Teambesprechung zeigte mir ein Paradoxon, welches auf einige Teammitglieder sicherlich zutrifft, wenn nicht sogar auf jedes Teammitglied.
Sich in einem Serverteam zu engagieren ist keine eigen-angesehene TOP-Pflicht, aber dennoch hat man ein gewisses Aufgabenfeld. Ich bin nicht erst seit gestern in Serverteams unterhaltend (also als Moderator) unterwegs und natürlich priorisiere ich meine privaten Angelegenheiten. Aber es nützt mir nichts, wenn ich früher oder später trotz aller Mühen den Posten abgeben muss. Sei es aus freiem Willen oder gezwungenermaßen. Denn mein Zeitmanagement wird sich in den nächsten Jahren nicht verbessern.

Ich stelle mich also nun ein letztes Mal vor:
Mein Name ist Lukas, ich bin 20 Jahre alt und ich bin angehender Informatiker.
Meine Erfahrung ergibt sich aus drei Jahren Mitgliedschaften in zwei Serverteams und ich bin tätig als Twitch-Moderator auf verschiedenen, großen Kanälen im deutschsprachigen Raum. Wenn es Probleme gibt, dann habt keine Angst, sondern sprecht mich an. Aber bitte fachlich, konstruktiv und mit Geduld.

Ich bedanke mich in aller Form für viele Stunden der Arbeit. Für ein Community-Gefühl und eine gemeinsame Bewegung, die sich nicht so schnell etwas nehmen lässt.
Für ein paar lustige Stunden in GTA oder während der moderativen Arbeit. Einige private Gespräche, die man nur unter 4 Augen bereden konnte.
Für Akzeptanz, statt Ignoranz.

Das habt ihr so wunderbar gemeinsam: Ich seid alle so unglaublich warmherzige Menschen und ich weiß auch, dass ich euch aus den Tiefen meines Herzens vermissen werde, auch wenn ich euch nie missen wollte. Ich bin vielleicht nun aus dem Serverteam ausgetreten, aber ich bin nicht tot und euch allen steht meine Tür definitiv offen.
Ihr könnt mich jederzeit erreichen.

Es wird Zeit, die Koffer zu packen und die Reißleine zu ziehen.
Ich gehe mit Hut, Stock und Regenschirm durch den Abendhimmel und nehme Abschied von euch ganz besonderen Leuten.

Danke für alles.
Lukas | Haituga

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s